Loading...
HOME2017-11-22T10:10:01+00:00

WARUM CHRONISCHE SCHMERZEN MIT DER ART DES DENKENS ZU TUN HABEN

Die meisten Menschen haben von irgendwoher – meistens aus der Kindheit – Glaubenssätze übernommen. Ein Teil des menschlichen Verstandes möchte diese bestätigt wissen und konstruiert fortwährend bestätigende Denkmuster. Dieses „im Kreis denken” blockiert den Verstand, den der Körper mit seiner Lebensenergie locker an sein Ziel bringen würde. Hier ein Beispiel:

Story01

1 – Jeder Mensch besteht im Wesentlichen aus Körper (K) und Verstand (V). Seine Lebensenergie (LE) hält ihn in Bewegung.

Story02

2 – Wir können uns den Menschen als Fahrradfahrer vorstellen, der gut auf seinem Lebensweg vorankommen würde.

3 – „Würde”, denn von seinem Opa hat dieser Mensch einen Glaubenssatz übernommen: „Ohne Fleiß kein Preis.“

Story04

4 – Der Glaubenssatz in seinem Verstand ist wie ein Klotz am Vorderrad. Seine Lebensenergie legt sich daher mächtig ins Zeug um als Mensch vorwärts zu kommen.

Story05

5 – Auch sein Vater hat ihm eingeredet, dass aus ihm nie etwas werden wird wenn er sich nicht mächtig anstrengt. Also wendet er noch mehr Lebensenergie auf um mit diesem Glaubenssatz im Gepäck voran zu kommen.

Story06

6 – Er fühlt sich zunehmend erschöpft und seine Lebensenergie verliert immer mehr die Fähigkeit den „Schlaglöchern“ des Lebens auszuweichen.

Story06

7 – Körperliche Schmerzen sind die Folge. Sie sind ein Zeichen, dass etwas nicht im Gleichgewicht ist. Zu hoher Energieverbrauch und blockierter Verstand.

8 – Die Lösung:

  • Ein schmerzfreier Körper (Massagen)
  • Beschränkende Denkmuster und Glaubenssätze erkennen und neutralisieren (Verstand).

Nur so kann dieser Mensch wieder mit Rückenwind durchs Leben gleiten.